Startseite

Das Festival „Orgel plus Hamm“ wird das Instrument Orgel in verschiedenen Besetzungen und musikalischen Formen und als aktivem Bestandteil des Gesamtkunstwerks und dem liturgischen Ort der Kirche präsentieren.

So wird es Konzerte geben, bei der die Orgel andere Instrumente begleiten wird, genauso wie in Projekt mit Orgelmusik und Tanzimprovisation sowie Konzerte mit Chor und anderen Instrumenten.

In einer Konzertnacht „Orgel plus Spanien“ werden der Ökumenische Kammerchor „Camerata vocale Hamm“ mit zur international renommierten Ensemble „Nuovo aspetto“ Werke der spanischen Renaissance und des Barock interpretieren. Das David Timm Jazz Duo wird frische Klänge in die Pauluskirche bringen und auch für junge Konzertbesucher ist mit drei Kinderkonzerten mit einer Orgelfassung von Sergej Prokowjeffs Oper "Peter und der Wolf" etwas dabei.

Die bedeutenden Instrumente in St. Agnes sowie der Paulus- und der Liebfrauenkirche in Hamm wird mit Orgelmusik in den vielfältigsten Formen und auf Instrumenten von zwei bis 52 Registern dargeboten.

Eine Besonderheit bildet sicher das Orgelbauprojekt für Jugendliche, bei der unter Anleitung einer Orgelbaumeisterin eine echte kleine funktionsfähige Orgel entstehen soll.

Dekanatskirchenmusiker Johannes Krutmann und Kreiskantor Heiko Ittig haben in Abstimmung mit dem Kulturbüro der Stadt Hamm ein Konzept für das Festival „Orgel plus Hamm“ 2020 vorgelegt, das Orgelkonzerte an verschiedenen Kirchen in Hamm vorsieht. Dabei soll durchaus ein niedrigschwelliger, genreübergreifender Konzertzugang angestrebt und ermöglicht werden.

Script logo